Yakovlev Yak-54
  • Pilot: Benjamin Schaum
  • Stationiert: Gelnhausen
  • Motor: Wedenejew M-14P Sternmotor
  • Leistung: 360 PS
  • Steigleistung: 20m/sec
  • Rollrate: 420Grad/sec
  • Höchstgeschwindigkeit: 450km/h
  • Startmasse: 840 kg

YAK 54

Die Yak 54 – eine ganz besondere Geschichte… 

Nach der „Wende“ und der damit verbundenen Öffnung der Ex-Sowjetunion zum Westen ergaben sich neue Exportmöglichkeiten – nicht zuletzt für den Markt der so erfolgreichen russischen Kunstflugzeuge.
So ging die Yak 54 in Ganzmetallbauweise zwei Jahre nach ihrer härtesten Konkurrentin, der Sukhoi 29 (mit dem gleichen 400 PS M14P Motor,  Stahlrohrrumpf und Verbundwerkstoff Flügel)  ins Rennen. Im Gegensatz zu der Sukhoi hatte die Yak leider zu Beginn Strukturprobleme, die erst nach mehreren tödlichen Unfällen erkannt und durch Veränderung der Konstruktion bzw. Nachrüstung fliegender Maschinen abgestellt werden konnten.
 
Dennoch, das „Rennen“ war verloren, der Ruf der an sich exzellenten Maschine hatte zu arg gelitten. So ergab sich eine Gesamt-Produktionszahl von nur rund 20 Maschinen der Serie Yak 54, während mehr als 60 Su 29 gebaut wurden. Die noch verbleibenden Yak 54 sind über die ganze Welt verteilt, sicher ein Großteil in Russland, einige in den USA und nur noch 2 flugfähige Exemplare (nach ihrer Überholung durch Termikas in Litauen) in Deutschland.
 
Das dürften gleichzeitig die letzten in ganz Europa sein. Die Yak 54 ist ein beliebtes Vorbild für Modellflugzeuge, ihre Form ist elegant und unverwechselbar. Sie bietet ohne Probleme die Möglichkeit bis in die Kategorie „Advanced“ an Kunstflugwettbewerben teilzunehmen.
Die LY-DOC wird von Dr. Benjamin Schaum aus Gelnhausen geflogen. Er bietet ein kraftvolles Freestyle-Kunstflugprogramm, das die Möglichkeiten dieser leistungsstarken Maschine mit besonderer Persönlichkeit auf eindrucksvolle Weise zu präsentieren vermag.
 

Zurück

FSCW e.V.

Der Flugsport-Club Würzburg ist der Veranstalter von Würzburg Fliegt.

Der Verein fördert den Flugsport in seinen 3 Sparten Modell-, Segel- und Motorflug.

Er ist Eigentümer und Betreiber des Modellflugplatzes in Uengershausen sowie des Verkehrslandeplatzes Würzburg-Schenkenturm.

Ausserdem bildet er als Flugschule Piloten in allen Sparten aus.

Soziale Netze

Verfolgen Sie die Vorbereitungen und die Flugshow über unsere Facebook-Seite.

Event-Infos

Einlass jeweils ab 10:00, Programm bis 18:30 Uhr

Parkplätze am Eventgelände

Piloteninfo: Sa./So. PPR

Rundflugtickets vorab hier reservieren

Eintritt...
bis 6 Jahre: frei
bis 14 Jahre: 5,00 EUR
Erwachsene: 9,00 EUR
Familien: 19,00 EUR

kachelmannwetter.com
Copyright © Flugsport-Club Würzburg e.V. 2019 | Impressum | Datenschutz